www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de
Sterbebegleitung: Gesa Dröge - Jenseitskontakte: Dr. Ernst Senkowski

DER TOD – EIN NEUER ANFANG?


Der Tod – Ein neuer Anfang?
Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins


Prof. Dr. Erlendur Haraldsson, Dr. Karlis Osis
At the Hour of Death
1977

Aktualisierte Neuauflage
Januar 2018
mit zwei neuen Kapiteln
(Erlendur Haraldsson, Gesa Dröge)

Ausgaben von / Editions of / At the Hour of Death:


Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Holland, Indien, Iran, Island, Italien,

Japan, Kanada, Norwegen, Portugal, Schweden, Spanien, U.S.A.


                                                                                                                                                   Bild größer         


Fulda
2.6.2018  Google maps   VTF Tagungs-Programm

Zwei Vorträge
Übersicht
................................................
Erster Vortrag

Prof. Dr. Erlendur Haraldsson, Reykjavik, Island
Der Tod – Ein neuer Anfang?

Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins

.................................................

Zweiter Vortrag
Gesa Dröge, Lüneburg, Deutschland
Erfahrungen der Hospizmitarbeiterin Gesa Dröge
Kapitel aus:

Der Tod – Ein neuer Anfang?

Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins

.................................................
Fragen und Antworten

.................................................
Bild: Erlendur Haraldsson, Karlis Osis, Indien, 1973
.................................................

Bild: Erlendur Haraldsson, Gesa Dröge, Island, 2017 zwei neue Buchkapitel
.................................................
Vortrags-Info als PDF
.................................................
Facebook
.................................................

Mitschnitt eines Vortrages
Prof. Dr. Erlendur Haraldsson, 15.06. 2017

.................................................
Bild: 'At the Hour of Death' Editions
.................................................

Links

------------------------------------------------------------------------------------------

Zwei Vorträge

Prof. Dr. Erlendur Haraldsson, Reykjavik, Island

Gesa Dröge, Lüneburg, Deutschland

innerhalb der Jahrestagung des VTF
- Verein für Transkommunikationsforschung -
Tagungs-Programm

Vortragsort:
ParkHotel Fulda, Goethestraße 13; 36043 Fulda
Google maps

Sa, 2.6.2018
14:00-15:30

20:00 bis etwa 21:00 Uhr
Fragen und Antworten


Anmeldung
hier

Teilnahme kostenlos
                                                                                                   -> Zwei Vorträge Übersicht

------------------------------------------------------------------------------------------

Erster Vortrag:

Sa, 2.6.2018; 14:00-15:00 Uhr

Prof. Dr. Erlendur Haraldsson


Der Tod – Ein neuer Anfang?
Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins

(Neuauflage Januar 2018)

Es ist eine alte Beobachtung, dass todkranke Patienten manchmal Visionen oder halluzinatorische Erlebnisse haben, kurz bevor sie sterben. Karlis Osis und Erlendur Haraldsson führten eine große Vergleichsstudie in den USA und Indien durch, die diese Beobachtung in zwei großen Ländern mit sehr unterschiedlichen Kulturen und Religionen bestätigte. Die Studie basierte auf Interviews mit über 400 Ärzten und Krankschwestern, in beiden Ländern, über deren Beobachtungen sterbender Patienten, die kurz vor ihrem Tod von Visionen verstorbener Verwandter oder Engelwesen berichteten. Für gewöhnlich sagten diese jenseitigen Besucher der sterbenden Person, dass sie gekommen seien, um sie 'abzuholen'. Danach waren die Patienten 'bereit zu gehen', und ihre Stimmung und ihr Wohlbefinden hellten sich auf. Dies schien unabhängig vom medizinischen Zustand des Patienten zu geschehen, wie Faktoren, die manchmal zu Halluzinationen führen. Hatten die Patienten kleine Einblicke in ein Leben erfahren, das auf sie wartete? Viele Fälle von Sterbebettvisionen und verschiedene Möglichkeiten und Interpretationen werden beschrieben und diskutiert. In einem Buch wurden die Ergebnisse in dieser ersten wirklich wissenschaftlichen Untersuchung der Erfahrungen des Sterbens zusammengefasst. 'At the Hour of Death' (1977); 'Der Tod – ein neuer Anfang' (1978). Das Buch ist in vierzehn Sprachen übersetzt und in fünfzehn Ländern publiziert worden.
Die aktualisierte deutschsprachige Neuauflage des Klassikers und Bestsellers ist um zwei Kapitel erweitert worden (Januar 2018, Osiris Verlag).


Erlendur Haraldsson ist ein international ausgewiesener Psychologie Professor Emeritus und Parapsychologe an der Universität von Island, Studium der Philosophie an den Universitäten Islands, Kopenhagen, Edinburg und Freiburg; Psychologie ebenso in Freiburg und der Universität München. Promotion 1972 bei Prof. Hans Bender in Freiburg.

Erlendur Haraldsson ist einer der erfahrensten Feldforscher der Parapsychologie weltweit. Seine groß angelegten Forschungsprojekte führten ihn in verschiedene Länder wie Indien, USA, Sri Lanka und Libanon.

Er arbeitete unter anderen mit Ian Stevenson (Reinkarnationsforschung) und Karlis Osis (Sterbebettvisionen) und hat Studien zu isländischen Medien und Erscheinungen (Indridi Indridason) durchgeführt, ebenso zu Sathya Sai Baba. In den Vereinigten Staaten verbrachte er ein Jahr mit J. B. Rhine in Durham, North Carolina. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der American Society for Psychical Research.

Autor mehrsprachiger Bücher, von denen fünf in englischer Sprache erschienen sind, drei in deutscher Sprache und einige in anderen Sprachen.
Erlendur Haraldsson spricht fließend Deutsch.
Website


Dr. phil. Karlis Osis (19171997) wurde in Riga in Lettland geboren. Er war einer der wenigen Psychologen, die einen philosophischen Doktor aufgrund einer Dissertation erhalten haben, die sich mit außersinnlicher Wahrnehmung (ASW) beschäftigt (Universität München, 1950).

                                                                                            -> Zwei Vorträge Übersicht

Zweiter Vortrag:

Sa, 2.6.2018; 15:00-15:30 Uhr

Gesa Dröge


Erfahrungen der Hospizmitarbeiterin Gesa Dröge

Kapitel aus:

Der Tod – Ein neuer Anfang?
Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins

'Der Tod – Ein neuer Anfang? Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins' – längst zu einem Klassiker auf seinem Gebiet geworden – findet in der Publizierung der neuen deutschsprachigen Ausgabe (Januar 2018) eine verdiente Chance, sich auch in Deutschland dauerhaft zu etablieren und somit einen wichtigen Beitrag zu leisten im Umgang mit Sterbenden, von denen wir alle lernen können. Wenn überhaupt Beweise bzw. Hinweise für ein Weiterleben nach dem physischen Tod erbracht werden können, dann sind es zweifelsohne die Aussagen von Sterbenden.
Monika Renz und Evelyn Elsaesser scheinen die einzigen Sterbeforscherinnen zu sein, die bisweilen über das Thema Sterbebettvisionen im Deutschsprachigen publizieren. Mangelnde interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Fachrichtungen trägt sicherlich auch einen Teil dazu bei, dass der Begriff der Sterbebettvisionen hierzulande bisher recht unbekannt geblieben ist.

Aus ihrer Erfahrung eigener Begleitungen von Sterbenden bestätigt Gesa Dröge anhand zahlreicher Fälle die Studienergebnisse von Karlis Osis und Erlendur Haraldsson.


Gesa Dröge, seit 2005 in der Ehrenamtlichen Hospizarbeit tätig, Autorin, freie Dozentin. 2010-2015 wissenschaftlich-spirituelle Zusammenarbeit mit dem Experimentalphysiker und Transkommunikationsforscher Prof. Dr. Ernst Senkowski (*1922 †2015), begleitete ihn in seinem Sterben, 2013 Gründung einer gemeinsamen Website. Nach seinem Tod Übernahme seines gesamten Forschungsmaterials.

Seit 2016 Verbindung zu Prof. Dr. Erlendur Haraldsson; gemeinsames Thema: Sterbebettvisionen (Deathbed Visions DBVs).

Bisherige Publikationen sind ihr Buch 'Der Wahrheit auf der Spur – Gedichte zwischen Leben und Tod' (2010), Kapitel in zwei Büchern und Protagonistin in 'Illusion Tod'.

Website

------------------------------------------------------------------------------------------
Sa, 2.6.2018
20:00 bis etwa 21:00 Uhr

Fragen und Antworten

-------------------------------------------------------------------------------------------
                                                                                               -> Zwei Vorträge Übersicht


Erlendur Haraldsson (left) with Dr. Karlis Osis (right) and two Indian colleagues,
Parmeshwar Dayal of Allahabad and Dr. Jamuna Prasad.
India in 1973.
They assisted us in our survey of deathbed-visions as
we interviewing physicians and nurses in Indian hospitals.
See Osis & Haraldsson, 1977.   
Bildquelle: EH

------------------------------------------------------------------------------------------


Erlendur Haraldsson und Gesa Dröge
September 2017, Island, bei Hveragerði.


Erlendur Haraldsson und Gesa Dröge haben an einer neuen deutschsprachigen Ausgabe von 'At the Hour of Death' gearbeitet, die zuerst 1978 in Deutschland erschienen ist (Der Tod - ein neuer Anfang). Die neue Ausgabe beinhaltet ein hinzugefügtes Kapitel von Prof. Dr. Erlendur Haraldsson über Studien zu Sterbebettvisionen, die seit der Herausgabe des Buches durchgeführt wurden. (Bildlink)

Gesa Dröge ist seit 2005 in der ambulanten Ehrenamtlichen Hospizarbeit tätig und hat hat ein Kapitel geschrieben über ihre Beobachtungen bei Sterbenden, die Sterbebettvisionen erlebten. Das Buch wurde im Januar 2018 beim Osiris Verlag herausgegeben.


Erlendur Haraldsson and Gesa Dröge have been working on a new German edition of 'At the Hour of Death' that was first published in German in 1978 (Der Tod - ein neuer Anfang). The new edition includes a chapter by Erlendur Haraldsson on studies of deathbed visions that have been conducted since the first publication of the book.
Gesa Dröge has been involved since 2005 in ambulant hospice work and has written a chapter on her observations of the dying who have deathbed visions. The book is published in January by Osiris Verlag in Germany.

Erlendur Haraldsson og Gesa Dröge hafa unnið að nýrri þýskri útgáfu af 'At the Hour of Death' sem Erlendur samdi ásamt Karlis Osis og kom út á þýsku árið 1978
(Der Tod - ein neuer Anfang). Í nýju útgáfunni er kafli sem Erlendur skrifar um rannsóknir á sýnum á dánarbeði sem gerðar hafa verið frá því bókin kom upphaflega út.
Gesa Dröge hefur síðastliðin tólf ár unnið við að fylgja deyjandi fólki síðasta spölinn og skýrir frá reynslu sinni af þeim sýnum á dánarbeði sem hún hefur orðið vitni að. Osiris Verlag í Þýskalandi gefur bókina út.
Kom út í janúar 2018.
Vefsíða / Website Erlendur Haraldsson

                                                                                               -> Zwei Vorträge Übersicht

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

             Veranstaltung
          

   Buch-Seite
  

Ehrenamtliche Hospizarbeit


Der Tod – Ein neuer Anfang? (Vortrag 15.6.2017 Lüneburg)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
                                                               -> Zwei Vorträge Übersicht


Mitschnitt eines Vortrages / lecture
Prof. Dr. Erlendur Haraldsson, 15.06. 2017, Lüneburg, Germany
'Der Tod - Ein neuer Anfang?'
Exopolitik (Ausschnitte)


-----------------------------------------------------------------------------------------------------



At The Hour of Death - Editions

                                                                   -> Zwei Vorträge Übersicht
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Osiris Verlag
amazon.de
White Crow Books
amazon.com
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

bild bild bildbild bild bild bild bild bild bild bild




---------------------------------------------------------------------------------------------------------------