www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de
Gesa Dröge: Prof. Dr. Ernst Senkowski (ITK) – Prof. Dr. Erlendur Haraldsson (DBVs)

THE DEPARTED AMONG THE LIVING

The Departed Among the Living. An Investigative Study of Afterlife Encounters. 2012




    



The Departed Among the Living - Magonia Review
Paranormalia - Ghost in Iceland
Journal of the Society for Psychical Research, 77.2, Nr. 9010, April 2013
Parapsykologiske Notizer. Nr. 75 / 2013. 62-64.

In der Welt der Parapsychologie und psychischen Forschung kann man sich an Erlendur Haraldsson als einen der großen Forscher erinnern, insbesondere in der Feldforschung.

In einer Karriere, die sich über mehr als sechs Jahrzehnte erstreckt, arbeitete Haraldsson mit früheren Koryphäen wie JB Rhine, einem der Begründer der Parapsychologie, und Ian Stevenson, dessen Arbeit mit Kindern, die Erfahrungen aus früheren Leben beanspruchen, einen Großteil der heutigen Reinkarnationsforschung hervorgebracht hat.
In the world of parapsychology and psychical research Erlendur Haraldsson may well be remembered as one of the great investigators, particularly in field research. 
In a career spanning more than six decades Haraldsson worked with past luminaries such as J. B. Rhine, one of the founders of parapsychology and Ian Stevenson, whose work with children claiming past life experiences, has spawned much of the today’s reincarnation research. 

Seit frühester Zeit haben Menschen darüber spekuliert, was passiert, wenn sie und ihre Lieben sterben. Ihre Ansichten reichen von Gewissheit über das Leben nach dem Tod bis hin zu völligem Unglauben. Heute glauben viele weiterhin an das Überleben des Bewusstseins nach dem physischen Tod, wobei einige behaupten, tatsächliche Erfahrungen der Verstorbenen und irgendeinen Kontakt mit ihnen zu haben. In einer Ära, die wir als die aufgeklärte Ära der Wissenschaft, der Bildung und des weit verbreiteten Säkularismus bezeichnen, berichten viele Menschen von Kontakten mit Toten. In einer Umfrage Ende des 20. Jahrhunderts gaben 31 % der Menschen in den USA an, sich mit einem Verstorbenen in Kontakt gefühlt zu haben (Greeley 1975), in Europa waren es 25 % (Haraldsson und Houtkooper 1991).
Der aus Island stammende Wissenschaftler Erlendur Haraldsson suchte nach einer Antwort auf seine Frage: „Haben Sie sich jemals der Anwesenheit einer verstorbenen Person bewusst?“ In der modernen und gebildeten Gesellschaft Islands, eines der skandinavischen Länder; Er führte eine umfangreiche Umfrage durch. In den folgenden Jahren wurden ausführliche persönliche Interviews mit über 450 Personen geführt, die Fragen zu persönlichen Erlebnissen des Verstorbenen im Wachzustand mit Ja beantworteten. Diese Konten bilden die Grundlage für dieses Buch. Die Ergebnisse sind faszinierend und überzeugend zu lesen. 

Lob für die Verstorbenen unter den Lebenden

„The Departed Among the Living“
 ist eine tiefgreifende Infragestellung der Annahme, dass das menschliche Bewusstsein mit dem Tod des Gehirns und des Körpers vernichtet wird. Dr. Erlendur Haraldssons akribische, faszinierende Forschung wird diejenigen bestätigen, die bereits an ein Leben nach dem Tod glauben, und sollte diejenigen, die dies nicht tun, ernsthaft zum Nachdenken anregen. Dieses Buch wird mit ziemlicher Sicherheit ein Klassiker im Bereich der Überlebensforschung werden.
Larry Dossey, MD Autor von Healing Words and Reinventing Medicine
Da fast drei Viertel der Isländer glauben, dass sie an eine Form des Überlebens des körperlichen Todes glauben, können wir erwarten, dass eine beträchtliche Menge an Beweisen gemeldet wird. Dank Erlendur Haraldsson, einem der herausragenden Feldforscher unserer Zeit, steht uns jetzt ein Großteil dieser Beweise in einem der wichtigsten Bücher seiner Art seit dem Klassiker Phantasms of the Living von 1886 zur Verfügung .
Guy Lyon Playfair, Autor von The Flying Cow und Twin Telepathy

„Wenn Sie anfangen, über den Sinn Ihres Lebens und die beste Art zu leben nachzudenken, wird die Frage, ob alles materiell ist, Sie sterben und alles vorbei ist, oder ob wir in irgendeiner Form als Teil einer spirituellen Existenz weitermachen, sehr viel wichtig. 
Kümmere ich mich wirklich um den Sinn und die Konsequenzen meiner Handlungen, da alles plötzlich endet und ich weg bin, kein Bedauern, keine wirkliche Befriedigung? Es würde viel bedeuten zu glauben, dass man eine lange Existenz spiritueller Evolution planen kann, aber ist das alles ein Mythos, wie wir denken, dass die Wissenschaft sagt, ein Opiat für die Massen, um sie gehorsam zu halten, während die Klugen sie ausbeuten? Echte Wissenschaft sagt, forsche, bestätige oder leugne das Überleben nicht dogmatisch, und während die Frage des Überlebens von denen, die angeblich Wissenschaft praktizieren, im Allgemeinen ignoriert wird, gibt es nur sehr wenige Wissenschaftler, von denen Erlendur Haraldsson ein hervorragendes Beispiel ist. Suchen und analysieren Sie die relevanten Beweise, die auf ein Überleben hindeuten. Sie werden, gelinde gesagt, fasziniert sein von dem, was er in diesem Buch präsentiert – und vielleicht ändert sich Ihr Lebensplan ...
Charles T. Tart, Professor, Institute of Transpersonal Psychology in Palo Alto CA, emeritierter Professor, Psychologie, University of California, Davis und Autor von The End of Materialism: How Evidence of the Paranormal is Bringing Science and Spirit Together

Der engstirnige Skeptiker wir die vielen interessanten und faszinierenden Geschichten, die Dr. Haraldsson für dieses Buch gesammelt hat, als anekdotisch bezeichnen und sie als Produkte von Halluzinationen, Illusionen oder wilden Einbildungen abtun, aber der aufgeschlossene, scharfsinnige Skeptiker wird sie so sehen mögliche kumulative Beweise für, wie Haraldsson sie nennt, „Begegnungen nach dem Tod“. 
Michael Tymn, Vizepräsident, Academy of Spirituality and Paranormal Studies und Autor von The Afterlife Revealed: What Happens After We Die und The Afterlife Explorers, Vol. 1.
Erlendur Haraldsson, bekannt als ein weltweit angesehener Erforscher von Sterbebettvisionen und Erinnerungen an frühere Leben, hat nun ein sehr gut dokumentiertes und höchst inspirierendes und überzeugendes Buch über Begegnungen mit verstorbenen Angehörigen veröffentlicht, in dem er sich erneut auf die Wahrscheinlichkeit einer Kontinuität des Bewusstseins nach der körperlichen Untersuchung bezieht Tod. Sehr empfehlenswert.
Pim van Lommel, Kardiologe. Autor von Bewusstsein jenseits des Lebens
From earliest times, people have speculated about what happens when they and their loved ones die. Their views vary from certainty about life after death to utter disbelief. Today, many continue to believe in the survival of consciousness after physical death with some claiming actual experiences of the departed and contact with them of some kind. In an era which we think of as the enlightened era of science, education and widespread secularism, many people report contact with dead. In a survey at the end of the 20th century, 31% of people in the USA , reported they had felt that they had been in contact with some one who had died (Greeley 1975), and in Europe the number was 25% (Haraldsson and Houtkooper 1991).
Scientist, Erlendur Haraldsson, a native of Iceland, sought an answer to his question, “Have you ever been aware of the presence of a deceased person?” In the modern and educated society of Iceland, one of the Scandinavian countries; he conducted an extensive survey. During the following years, detailed personal interviews were conducted with over 450 people who responded with a yes to questions about personal experiences of the deceased while in a waking state. These accounts form the basis for this book. The results are fascinating and make compelling reading.

Praise for The Departed Among the Living

The Departed Among the Living
 is a profound challenge to the assumption that human consciousness is annihilated with the death of the brain and body. Dr. Erlendur Haraldsson’s meticulous, fascinating research will validate those who already believe in life after death, and should stimulate serious reflection in those who do not.  This book will almost certainly become a classic in the field of survival research. 
Larry Dossey, M.D. Author of Healing Words and Reinventing Medicine

With nearly three quarters of Icelanders stating a belief in some form of survival of bodily death, we might expect a substantial amount of evidence to be reported. Thanks to Erlendur Haraldsson, one of the outstanding field researchers of our time, much of this evidence is now available to us, in one of the most important books of its kind since the classic 1886 survey Phantasms of the Living.
Guy Lyon Playfair, author of The Flying Cow and Twin Telepathy

“When you start thinking about the meaning of your life and the best way to live, the question of whether it’s all material, you die and everything is over, versus whether we continue on in some form as part of a spiritual existence, becomes very important.  Do I really care about meaning and the consequences of my actions since it all ends suddenly and I’m gone, no regrets, no real satisfactions? It would mean a lot to think you can plan for a long existence of spiritual evolution, but is that all a myth as we think science says, an opiate for the masses to keep them obedient while the smart exploit them?  Genuine science says investigate, not dogmatically affirm or deny survival, and while the survival question is generally ignored by those supposedly practicing science, a very few scientists, of whom Erlendur Haraldsson is a sterling example, search out and analyze the relevant evidence suggesting survival. You will, to put it mildly, be fascinated by what he presents in this book - and perhaps the plan of your life will be changed ...
Charles T. Tart, Professor, Institute of Transpersonal Psychology in Palo Alto CA,
Professor Emeritus, Psychology, University of California, Davis and 
author of The End of Materialism: How Evidence of the Paranormal
 is Bringing Science and Spirit Together

The closed-minded skeptic will refer to the many interesting and intriguing stories collected by Dr Haraldsson for this book as anecdotal and dismiss them as the products of hallucinations, illusions, or wild imaginations, but the open-minded, discerning skeptic will see them as possible cumulative evidence of, as Haraldsson calls them, “afterlife encounters.”
Michael Tymn, Vice-President, Academy of Spirituality and Paranormal Studies, and author of The Afterlife Revealed: What Happens After We Die and The Afterlife Explorers, Vol. 1.

Known as a worldwide respected researcher of deathbed visions and past life memories, Erlendur Haraldsson has now published a very well-documented, and a highly inspiring and convincing book about encounters with deceased relatives, again referring to the probability of a continuity of consciousness after physical death. Highly recommended.
Pim van Lommel, Cardiologist. Author of Consciousness beyond Life

Über den Autor

Erlendur Haraldsson (3. November 1931 – 22. November 2020) war emeritierter Professor für Psychologie an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Island. Obwohl er sich von seinem früheren Posten an der Universität von Island zurückgezogen hatte, war er bis zu seinem Tod weiterhin ein aktiver Akademiker.

Er veröffentlichte Arbeiten in verschiedenen psychologischen und parapsychologischen Zeitschriften und arbeitete mit Ian Stevenson an der Reinkarnationsforschung und Karlis Osis an Sterbebettvisionen.

Neben Forschungsaufenthalten in Island arbeitete Haraldsson in den USA und am Institute for Frontier Areas of Psychology and Mental Health in Freiburg, Deutschland. Während seines Aufenthalts in den Vereinigten Staaten arbeitete er mit JB Rhine zusammen.
Er hat neun Bücher geschrieben. Sechs  sind auf Englisch erschienen, einige in weiteren Sprachen.

About the author


Erlendur Haraldsson (November 3, 1931 – November 22, 2020) was a professor emeritus of psychology at the Faculty of Social Science at the University of Iceland. Despite having retired from his former post at the University of Iceland, he continued to be an active academic until his death. 

He published works in various psychological and parapsychological journals and worked with Ian Stevenson on reincarnation research and Karlis Osis on deathbed visions. 
As well as doing research in Iceland, Haraldsson worked in the United States and at the Institute for Frontier Areas of Psychology and Mental Health in Freiburg, Germany. While in the United States, he worked with J. B. Rhine.
He has written nine books. Six have appeared in English, some in other languages.

I saw a Light and Came Here. Children's Experiences of Reincarnation 2017  


Indridi Indridason. The Icelandic Physical Medium
 (mit Loftur R. Gissurarson) 2015; isl. 2019     


The Departed Among the Living
 2012 (isl., 2005)


Modern Miracles. Sathya Sai Baba. The Story of a Modern Prophet
 2013

At the Hour of Death (Karlis Osis war Hauptautor) 1977/2012; übersetzt in 14 Sprachen
Der Tod - Ein neuer Anfang? Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins deutschsprachige Neuauflage. 2018

Towards the Unknown. Memoir of a Psychical Researcher 2021
--------------------------------------------
Á vit hins ókunna. Endurminningar Erlendar Haraldssonar Biographie, isländisch 2012

Þessa heims og annars. 
Könnun á dulrænni reynslu Íslendinga, trúaarviðhorfum og þjóðtrú
 isl., 1978
About this world and the other. 
Survey about psychic experiences of Icelanders, their religousviews and folkbelifs


Með uppreisnarmönnum Kurdistan isl., 1964
Land im Aufstand. Kurdistan deutsprachige Ausgabe. 1966

Erlendur Haraldsson hat über 70 Artikel in Fachzeitschriften und zahlreiche Kapitel in herausgegebenen Büchern veröffentlicht. Erlendur studierte Philosophie und Psychologie an den Universitäten Edinburgh, München und Freiburg und promovierte 1972 bei Hans Bender an der Universität Freiburg. Er verbrachte ein Jahr am Institut für Parapsychologie in Durham bei JB Rhine und ein weiteres am Department of Psychiatrie an der University of Virginia mit Ian Stevenson. 1974 wechselte er an das Institut für Psychologie der Universität von Island. Er war Gastprofessor an der University of Virginia und am Institut für Grenzgebiete der Psychologie in Freiburg. Erlendur Haraldsson war während seiner gesamten Karriere ein aktiver Forscher und hielt bis 2019 weltweit Vorträge. Seine Forschungen und Veröffentlichungen haben eine breite Palette religiöser und psychologischer Themen abgedeckt, darunter Medien, Reinkarnation und Sterbebettphänomene. Weitere Details über sein Leben erschien in einer auf Isländisch veröffentlichten Autobiographie; englischsprachige Ausgabe:Towards the Unknown (März 2021). 
Am 22.11.2020 verstarb Erlendur in Reykjavík. Grabstelle: Strandarkirkja, Selvogur, Island.
 
 
Books by Erlendur Haraldsson   Nachruf und Biographisches 
Research  
 
 

Chronological bibliography  

 
Books by Erlendur

  
  
  


Books by Erlendur - Facebook
 

 
         






Prof. Dr. Erlendur Haraldsson 
Professor emeritus 

*3.11.1931     †22.11.2020


Research 

English Version  -  Íslensk útgáfa

 


  

 
 


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


bild bild bild bild bild  bild bild bild  bild