www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de
Gesa Dröge: Prof. Dr. Ernst Senkowski (ITK) – Prof. Dr. Erlendur Haraldsson (DBVs)

STERBEBETTVISIONEN U. ANDERES



Sterbebettvisionen und andere Wahrheiten!?
– Spiritualität in der hospizlichen Begleitung –

Gesa Dröge Lüneburg
Autorin – freie Dozentin
Ehrenamtliche Hospizarbeit (DBV's)
Instrumentelle TransKommunikation (ITK)

20. Oktober 2022
19:00 Uhr bis etwa 21:00 Uhr

Vortragsort:

21335 Lüneburg
Werner-von-Meding-Straße 2
Pfarramt St. Michaelis Süd

Veranstalter:

Ambulanter Hospizdienst Lüneburg e.V.




Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

-> Übersicht



-> Übersicht

-> Übersicht




Übersicht

Vortragstitel – Datum – Ort – Veranstalter
Startfolie 1 PowerPoint
Plakat 1 Vorankündigung
Zum Vortrag
Zur Referentin
Website – Publikationen – YouTube
Startfolie 2 PowerPoint
Facebook-Veranstaltung
Plakat 2, 3 und 4 Vorankündigung


Der Tod – Ein neuer Anfang?
Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins
Neuauflage 2018 (deutsch)


Lectures

Prof. Dr. Erlendur Haraldsson: 
Vortrags-Ausschnitt – 2017, Lüneburg, Niedersachsen


DBVs – Facebook-Veranstaltungen
Interviews/Dokus/Talk (Auswahl)
Termin buchen – Bücher – Links
Auf Website suchen

-----------------------------------------  -> Übersicht  --------------------------------------------

 


Zum Vortrag

Neben den so genannten Sterbebettvisionen (Deathbed Visions gibt es noch eine Reihe weiterer end–of–life experiences, deren ganzheitlicher Umgang weitestgehend an krücken- und lückenhaften Erklärungsversuchen der Schulmedizin scheitert.

Im Rahmen der Ehrenamtlichen Begleitung Sterbender wird u. a. angesprochen: Demenz und Terminale Geistesklarheit.

Es ist eine alte Beobachtung, dass todkranke Menschen zuweilen Visionen oder halluzinatorische Erlebnisse haben, kurz bevor sie sterben. Dr Karlis Osis und Prof. Dr Erlendur Haraldsson führten eine große Vergleichsstudie in den USA und Indien durch, die diese Beobachtung in zwei großen Ländern mit sehr unterschiedlichen Kulturen und Religionen bestätigte. Die Studie basierte auf Interviews mit über 400 Ärzten und Krankschwestern, in beiden Ländern, über deren Beobachtungen sterbender Patienten, die kurz vor ihrem Tod von Visionen verstorbener Verwandter oder Engelwesen berichteten. Für gewöhnlich sagten diese jenseitigen Besucher der sterbenden Person, dass sie gekommen seien, um sie 'abzuholen' (take-away-cases). Danach waren die Patienten 'bereit zu gehen', und ihre Stimmung und ihr Wohlbefinden hellten sich auf. Dies schien unabhängig vom medizinischen Zustand des Patienten zu geschehen. Hatten die Patienten kleine Einblicke in ein Leben erfahren, das auf sie wartete? Viele Fälle von Sterbebettvisionen und verschiedene Möglichkeiten und Interpretationen werden beschrieben und diskutiert. In einem Buch wurden die Ergebnisse  in dieser ersten wirklich wissenschaftlichen Untersuchung der Erfahrungen des Sterbens At the Hour of Death (Der Tod - ein neuer Anfang? – Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins) zusammengefasst.
Das Buch wurde in 14 Sprachen übersetzt und zählt mitlerweile zu den  Bestsellern auf diesem Gebiet. 

Erlendur Haraldsson und Gesa Dröge haben an einer neuen deutschsprachigen Ausgabe von 'At the Hour of Death' gearbeitet, die zuerst 1978 in Deutschland erschienen ist (Der Tod – ein neuer Anfang). Die neue Ausgabe beinhaltet ein hinzugefügtes Kapitel von Prof. Dr. Erlendur Haraldsson über Studien zu Sterbebettvisionen, die seit der Herausgabe des Buches durchgeführt wurden.
Gesa Dröge ist seit 2005 in der ambulanten Ehrenamtlichen Hospizarbeit tätig und hat ein Kapitel geschrieben über ihre Beobachtungen bei Sterbenden, die Sterbebettvisionen erlebten. Das Buch erschien im Januar 2018 (Osiris Verlag).
 
(Bildlink)

Nicht zuletzt soll es in dem Vortrag darum gehen, aufzuzeigen, inwiefern die Kenntnis von ganzheitlichen, spirituell-geprägten Theorien für das hospizliche Geschehen nützlich sein könnten und bestenfalls in Ausbildungskursen für angehende Ehrenamtliche MitarbeiterInnen Integration finden würden, um vor allem in der nonverbalen Kommunikation mit Sterbenden die oft verloren gegangene Würde zurück zu erlangen bzw. ein entsprechendes Umfeld zu schaffen.
Die millionenfache Verwirklichung des Konzepts 'Liebe' dient möglicherweise der unverkennbarsten Kommunikation und zeitlosen Schaffung neuen Lebens.

'Der Tod ist ja nur ein Übergang in eine andere Form eines anderen Lebens, auf eine andere Frequenz, eine andere Wellenlänge. Bewusstsein und Seele leben auf einer anderen Ebene weiter, ohne jeden Zweifel.' (Elisabeth Kübler-Ross, 1983)


-> Übersicht

Zur Referentin 

Als Gesa Dröge dreieinhalb Jahre alt ist, begeht ihre Mutter Charlotte Fielmann Selbstmord – seit den frühen 1970ern bis heute von der Familie tabuisiert – fühlt Gesa Dröge seither die Anwesenheit der Mutter, doch andere nehmen dies nicht wahr. Im Kindergarten nach ihrem Berufswunsch gefragt, antwortet sie: 

'Wenn ich groß bin, sag' ich allen, dass es den Tod nicht gibt.' 
Gesa Dröge

Seit 2005 in der Ehrenamtlichen Hospizmitarbeit tätig, Autorin und freie Dozentin, wurde Gesa Dröge bekannt durch die wissenschaftlich-spirituelle Zusammenarbeit (2010-2015) mit dem Experimentalphysiker und Transkommunikationsforscher Prof. Dr. Ernst Senkowski (04.11.1922–13.04.2015), den sie in seinem Sterben begleitete. Nach seinem Tod übernahm sie dessen gesamtes Forschungsmaterial der Instrumentellen TransKommunikation ITK, das in Teilen auf der 2013 gegründeten gemeinsamen Website www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de veröffentlicht wurde/wird. Inzwischen sind einige Texte von Ernst Senkowski als Buchkapitel bei Johann Nepomuk Maier publiziert worden.

2016-2020 Verbindung zu Prof. Dr. Erlendur Haraldsson (03.11.1931-22.11.2020); gemeinsames Thema: Sterbebettvisionen (Deathbed Visions DBVs).
Bisherige Buch-/Kapitel-Publikationen sind ihr Buch
 
'Der Wahrheit auf der Spur - Gedichte zwischen Leben und Tod' (2010), auch als PDF über Kontakt ; Kapitel in zwei   Büchern: 'Illusion Tod' (2017) - Buch/DVD; Der Tod - Ein neuer Anfang? Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins' Aktualisierte Neuauflage 2018 (Erlendur Haraldsson, Karlis Osis, Gesa Dröge) – 'At the Hour of Death'; Nachwort in: 'Nah-Tod-Erfahrungen und mehr ... Indizienbeweise für ein Leben nach dem Tod und die Wiedergeburt' (2020); Interview - Robert Monroe Institute - (DBVs/ITK) (April 2021; Protagonistin in: 'Stimmen - Botschaften von der anderen Seite' (Doku, April 2021, GHOSTflix.tv); KONTAKT – Wir kommen aus dem Rauschen (Eigenes Format, monatlich, ab April 2022, GHOSTflix.tv) – etc.
Weitere Publikationen (Auswahl)

Auf ihrer Website ist auch die umfangreiche
 Forschung von Prof. Dr. Erlendur Haraldsson zu finden
 
(English version) / Íslensk útgáfa.    

-> Übersicht

Website
 (Liste, PDF 2009 -     )

Interviews etc.: 
YouTube

-> Übersicht






----------------------------------------  
-> Übersicht  -------------------------------------------



Facebook-Veranstaltung

-> Übersicht







-> Übersicht



Aktualisierte Neuauflage 
 Januar 2018
mit zwei neuen Kapiteln 
(Erlendur Haraldsson, Gesa Dröge)


Osiris Verlag  

-> Übersicht

Lectures

Deathbed Visions / At the Hour of Death 
(Erlendur Haraldsson)
-> ... -> 


10.10.1978 Utrecht, Niederlande
21.04.1981 Stockholm

20.01.1989 London
7.-9.6.2007 Sao Paulo
7.2.2009 Kalifornien, Laguana Hills
8.2.2009 San Diego
3.5.2009 Lausanne
27.11.2010 Utrecht
22.2.2011 Stockholm
15.10.2011 Hong Kong
15.06.2017 Lüneburg, Deutschland
10.10.2018 Kopenhagen, Dänemark
17.10.2018 Freiburg, Deutschland
22.10.2018 Wien, Österreich
26.10.2018 Paris, Frankreich

-> ... -> 
-> Invited lectures and conference presentations


--------------------------------------------------------------------------------------------------
'Der Tod – Ein neuer Anfang?
Visionen am Sterbebett und Erfahrungen an der Schwelle des Seins


Online-Vorträge
Infos und Anmeldung
--------------------------------------------------------------------------------------------------

15.6.2017 - Lüneburg (Niedersachsen)

2.6.2018 - Fulda (Hessen)
29.9.2018 - Regen (Bayern)
1.3.2019 - Troisdorf (Nordrhein Westfalen)
1.6.2019 - Zwiesel (Bayern)
7.3.2020 - Zwiesel (Bayern) Terminänderung 2022
20.10.2022 - Lüneburg (Niedersachsen) 

Online-Vorträge - Zoom


In Gedenken an Prof. Dr. Erlendur Haraldsson (3.11.1931-22.11.2020)
Online-Vortrag - Zoom


dertod.einneueranfang@gmail.com 

---------------------------------------- 
-> Übersicht  --------------------------------------------



Prof. Dr. emer. Erlendur Haraldsson*3.11.1931   †22.11.2020
Reykjavik, Island.
Mitschnitt eines Vortrages (Ausschnitt), Lüneburg, 15.06.2017

--------------------------------------------------------------------------------------------------------



Erlendur Haraldsson
*3.11.1931   †22.11.2020
Winter 1955/56 - London Oxford Street










----------------------------------------
 -> Übersicht  -------------------------------------------



bild   https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png   https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png
Seite  Buch Hospizarbeit

 
https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png      https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png      https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png      https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png      https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png      
https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png      https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png      https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png      https://img.webme.com/pic/s/sterbebegleitung-jenseitskontakte/social-facebook-button-blue-icon.png
Lüneburg Lüneburg Fulda Regen Troisdorf Zwiesel Zwiesel Lüneburg Online


Erlendur Haraldsson


Gesa Dröge



Interviews/Dokus/Talk 

(Auswahl)

Thanatos.tv - Werner Huemer
Sterbebettvisionen, Spukphänomene, Jenseits-Kontakte

SteinZeit.tv - Robert Stein
Der Tod als neuer Anfang?

BewegGrund - Robert Monroe Institute - Oliver Tappe
Sterbebettvisionen DBVs

Sagenhaft und Sonderbar - Daniel Bechmann
Ernst Senkowski, Instrumentelle TransKommunikation,
Spuk und Sterbebegleitung

Geheimnisvolle Geschichte - Charles Fleischhauer
Visionen am Sterbebett

Außerirdisches und Übersinnliches - Daniel Bechmann
Gesa Dröge - Ernst Senkowski - Erlendur Haraldsson: 
ITK - Spuk - DBVs

GAIA - Frank Jacob - Tonia Madenford - J. N. Maier
- TIMELESS -
 
Jenseits des Greifbaren - Johann Nepomuk Maier
ITK, Geister und Dämonen

Jenseits des Greifbaren - Johann Nepomuk Maier
Zwei große Denker des 21. Jahrhunderts

Geheimnisvolle Geschichte - Charles Fleischhauer
Stimmen aus dem Jenseits - Instrumentelle TransKommunikation

GHOSTflix.tv - Daniel Jansen
STIMMEN - Botschaften von der anderen Seite

GHOSTflix.tv - Daniel Jansen
KONTAKT – Wir kommen aus dem Rauschen

-------------------------

Online-Veranstaltungen / Vorträge


(2009 -     )



Startseite - Aktuell - Kontakt Newsletter - Termin buchen  

 
Prof. Dr. Ernst Senkowski  Nachruf ITK-Buch  

 
Publikationen - Gedichtbände  -  E. S. Gedichte und Sprüche 

  Prof. Dr. Erlendur Haraldsson - Erlendur Haraldsson Nachruf 

 Timeless / Gaia - GHOSTflix - Online-Veranstaltungen - Facebook 
   

----------------------------------------------  
-> Übersicht  ------------------------------------------------







----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

bild bild bild bild bild  bild bild bild  bild