www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de
Sterbebegleitung: Gesa Dröge - Jenseitskontakte: Dr. Ernst Senkowski

SCHWEBEN - LEVITATION

Schweben  - Levitation

Einführung

Wikipedia vermittelt  eine allgemeine Darstellung des Begriffes Levitation für den Bereich der Parapsychologie. Das spontane freie Schweben von Objekten (unter anderem bei Spukfällen  und von Menschen entgegen der allmächtigen Schwerkraft ist so häufig von kompetenten Zeugen beobachtet worden, dass es als reales Phänomen gelten kann. Die technische Dokumentation beschränkt sich leider auf relativ wenige fotografische Standbilder und noch weniger Film- oder Video-Aufzeichnungen, die unter hinreichend kontrollierten Bedingungen entstanden sind. Erst vor kurzem berichtete der Felix-Gruppe von dokumentierten Tischlevitationen, man vergleiche dazu  auch das Philip-Experiment.
Auch die Levitationen stützen die Überzeugung, die materielle Welt mitsamt ihrern, von den Menschen  entdeckten 'Naturgesetzen', sei eine relativ stabile kollektive Bewusstseinsstruktur.

Levitation von Objekten

Der klassische Physiker, wenn er diese Ereignisse wahrnimmt, wird sogleich nach einer Kraft suchen, die die Dinge hebt und einige Sekunden in der Schwebe hält. Die ältere spiritistische Annahme  einer so genannten Odkraft hat sich nicht durchgesetzt. Eher könnte die undefinierte 'Substanz' 'Ektoplasma' eine Rolle spielen, denn in manchen Berichten wird behauptet, die Bewegungen und Hebungen würden durch Ektoplasmafäden oder -Säulen' bewirkt.

Das Philip-Experiment in Toronto erscheint als Gegenbeispiel, da der Tisch eine kleine Treppe nach oben kletterte, wobei  kein Ektoplasma beobachtet und der Fall als Psychokinese gedeutet wurde. Gegen die durchgehende Gültigkeit der Ektoplasma(be)wirkung spricht auch die Verlagerung von Möbelstücken in versiegelten Räumen, in denen keine Personen anwesend waren.

(Auto)-Levitation von (heiligmäßigen) Personen

Bei dem Begriff(Auto)-Levitation handelt es sich keineswegs um Levitation von Kraftfahrzeugen, sondern um das Schweben von Personen, etwa des Padre Pio und anderer Heiligmäßiger, wie es seit der biblischen Zeit in der christlichen Kirchengeschichte vorwiegend als Zeichen gottgefälligen Lebens betrachtet wurde und in  tiefer Kontemplation und inbrünstigem Beten aufgetreten ist.  In Indien und Tibet  zählt die Levitation zu den wenig wichtigen 'siddhis' (paranormale Fähigkeiten in Indien) auf dem meditativen Weg zur Erleuchtung.

Folgender Beitrag vermittelt einen bebilderten Überblick zum Thema Levitation, wobei das Zustandekommen des Titelbildes nicht erklärt wird.

Daniel Doungles Home

Auch im säkularen Westen sind Beobachtungen vorhanden, etwa die Auftritte von Daniel Dunglas Home im vorvorigen Jahrhundert. Die umfangreiche Wikipedia-Darstellung vermittelt einen ausgewogenen Eindruck der damaligen Kontroversen. Insgesamt scheinen die Untersuchungen durch William Crookes am überzeugendsten, zu denen es in Wikipedia heißt:

'Zwischen 1870 und 1873 wurde Home vor allem von dem Wissenschaftler William Crookes beobachtet, der die Untersuchungen im eigenen Laboratorium durchführte. Crookes behauptet, sich für mindestens 50 Levitationen verbürgen zu können. Alle Tests wurden in gutem Licht durchgeführt und bei jeder Levitation schwebte Home mindestens fünf bis sieben Fuß (ca. 150 − 210 cm) über dem Boden. ... Aber auch Gewichtsveränderungen bei Gegenständen und Personen wurden von Crookes in Anwesenheit von Home dokumentiert.'

Ein schwebender Schamane

Ich (E.S.) erinnere mich an eine inzwischen bei YouTube verfügbare Filmszene mit einem afrikanischen Schamanen, der - wie auf einem Luftkissen - über einem Feuerkreis schwebend  balancierte.


Bildquelle:    YouTube

In einer TV-Diskussionsrunde, an der unter anderem Prof. Bender und E. S. teilnahmen, wurde erwähnt, dass die Kameraleute von der Echtheit der Szene überzeugt waren, obwohl  sie unter einem Baum stattfand, an dem der Schamane hätte hängen können. Seine Bewegungen hätten dann einen anderen Charakter haben müssen. Prof. Bender zweifelte nicht an der Echtheit. Auf Berichte über Levitationen im  Nahfeld  von UFOs sei ergänzend hingewiesen, die durch 'Antigravitationsfelder'  verursacht worden sein könnten.

Wundersame Mönche in Asien

Unter 'Wundersame Mönche' steht eine sehr lange kritische Darstellung fernöstlicher Traditionen, in der die Trennung zwischen Volksglaube und intersubjektiver Realität kaum möglich ist.

Sai Baba und Osho

Die spektakulären Aktivitäten dieser beiden Inder sind weltbekannt geworden: Sai Baba als der psychisch-mediale 'Wundermann' mit starkem sozialen und humanistischem Engagement und Osho dagegen eher als ein schillernder 'Revolutionär', der wegen seines Verhaltens  vielfach angegriffen wurde, obwohl manche seiner Äußerungen als spirituell lehrreich gelten dürften.  

--> Seitenanfang
 --> Spuk2 - Inhaltsverzeichnis
-> Website - Inhaltsverzeichnis

bildbild