www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de
Sterbebegleitung: Gesa Dröge - Jenseitskontakte: Dr. Ernst Senkowski

ROSEMARY BROWN

Die Engländerin Rosemary Brown Musik aus dem Jenseits

dürfte die weltweit einzige mediale Person sein, die  unter  Anleitung 'toter' Komponisten aus einer Folge einzelner Noten neue Klaviermusikstücke erschuf, die nach dem Urteil von Experten erkennbare Ähnlichkeiten mit den Werken der Verstorbenen aufweisen.
Sir George Trevelyan: (bedeutender Vordenker der New Age-Bewegung  und Träger des Alternativen Nobelpreises 1982)
George Macaulay Trevelyan hat im Klappentext des Buches 'Musik aus dem Jenseits - Das Medium Rosemary Brown berichtet', Wien/Hamburg 1971, in eigenes Erlebnis berichtet:
'Ich saß mit ihr zusammen am Klavier, und sie beschrieb mir, was geschah. 'Chopin ist hier', sagte sie. Diese Sitzung hatte weder gespenstische noch spukhafte Züge. Chopin übermittelte ihr ein Stück, das sie Abschnitt für Abschnitt direkt am Klavier ausarbeitete, und nach 20 Minuten hatte sie es auswendig gelernt. Musiker werden ermessen können, was diese Leistung bedeutet. Browns Zusammenarbeit mit Komponisten aus einer anderen Welt, die bei vollem Bewusstsein erfolgt,  ist etwas nie Dagewesenes, Einmaliges. Alle, die sich für Musik interessieren und für die Möglichkeiten, mit geistigen Mächten Gedankenaustausch zu pflegen, sollten sich ernsthaft und vorurteilsfrei mit diesem Phänomen beschäftigen.'


Rosemary Brown showing music 'dictated' to her by Chopin.

Die notenweise Übermittlung eines Musikstücks ist dem Buchstabieren eines Textes beim Glasrücken vergleichbar. In beiden Fällen verringert die technisch beschriebene geringe Kapazität des 'Kanals' die Übertragungsrate und verlängert  die Dauer der Übertragung von Daten aus dem Unbewussten.
Es liegt nahe, diesen Vorgang mit der Entstehung von Werken genialer Künstler zu vergleichen, die von ihnen als Konzeptionen mental empfangen  und fiviert werden. Eine befriedigende Erklärung dieser Prozesse im materialistischen System steht aus. Setzt man dagegen die Existenz eines alles umfassenden 'Informationssystems' voraus, das sich uns als akustisches und elektromagnetisches Rauschen darstellt, so lässt sich jegliche Kreativität als Selektion von Daten aus diesem Rauschen deuten.

Dipl.-Ing. Gerhard Helzel hat eine Reihe von Rosemarys Musikstücken auf zwei CDs herausgebracht, um sie einem größeren Kreis von Interessenten zugänglich zu machen.
Mehrere Kapitel über Rosemary Brown in:
'Stimmen Aus dem Jenseits - Parapsychologische Phänomene' - Jean Baptiste Delacour

ITK - Rosemary Brown - Musik aus dem Jenseits

 
--> Seitenanfang
-> Website - Inhaltsverzeichnis

bildbild