www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de
Sterbebegleitung: Gesa Dröge - Jenseitskontakte: Dr. Ernst Senkowski

DIE BENDER-STEINER-KONNECTION

Die Bender-Steiner-Konnection

Eine bemerkenswerte Korrelation ergibt sich aus der Nennung eines zunächst nicht einzuordnenden Namens   in einer von dem Experimentator Adolf Homes am 19.06.1991 auf  Tonband vorgefundenen Mitteilung des Kommunikators (Prof.) Hans Bender:
Grüßen Sie bitte Herrn Dr. Senkowski, Herrn Dr. Delavre, Herrn Meek, sowie Herrn Dr. Determeyer und Herrn Steiner. Kontakt beendet.
Die Vermutung von E.S., es könnte der ihm persönlich bekannte Wiener Parapsychologe Alfons Steiner gemeint sein, bestätigte sich auf überraschende Weise:
Der skeptische Forscher Alfons Steiner erklärte, Prof. Bender habe ihm am 29.5.84 in Wien, wo er einen Vortrag gehalten hatte. In einem Gespräch über Fortleben und Transkontakte versprochen, er werde ihm, falls möglich, nach seinem Tode eine Nachricht 'über eine dritte Person' zukommen lassen. Bender starb am 07.05.199 und erfüllte  sein Versprechen nach sieben Jahren. 

Fassen wir in zeitlicher Folge zusammen

Am 29.05.84 verspricht Hans Bender in Wien im Fall seines Fortlebens Alfons Steiner eine Nachricht über eine dritte Person zukommen zu lassen.
Senkowski ist mit Steiner, Homes und Bender bekannt, Homes kennt Steiner und Bender nicht Homes und Senkowskli wissen nichts von der Verabredung.
Am 07.05.1991 stirbt Hans Bender. Kurz danach empfängt Homes überraschend mehrere inhaltlich überzeugende Mitteilungen des Verstorbenen, der unter anderem sein Geburtsdatum angibt. SPÄTERER LINK 'Bender bei Homes'.
Am 19.06.91 findet Homes findet auf dem Tonband eine längere spontane Mitteilung von Bender in der er unter anderen Herrn Steiner grüßt.
Homes informiert Senkowski, der Steiner anspricht. Dieser berichtet ihm Benders sieben Jahre zurück liegendes  Versprechen. Ein einziger Fall diese Art  dokumentiert die Raum und Zeit überspringende, Leben und Tod verbindende Fähigkeit des Geistes, wie denn auch eine einzige weiße Krähe beweist, dass nicht alle Krähen schwarz sind.

Zusammenstellung nach ITK F-38.12.5. S.321- 32

--> Seitenanfang
-> Website - Inhaltsverzeichnis

bildbild